Der Partner für Ihre Aus- und Weiterbildung.

Wir sind eine staatlich anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte und in den Bundesländern Nordrhein- Westfalen, Rheinland- Pfalz sowie in Hessen zugelassen. Wir bieten die Weiterbildung für Fahrerinnen und Fahrer nach BKrFQG für Güter- und Personenverkehr an.

Bei der ADR-Ausbildung sind wir bei der IHK Siegen anerkannter Schulungsanbieter für
– ADR-Basiskurs
– ADR- Aufbaukurs Tank
– ADR- Aufbaukurs Klasse 1
– ADR-Auffrischungsschulung

 

Weiterer Ausbildungschwerpunkte:
– Ladungssicherung
– Schulung „Umgang mit dem digitalem Kontrollgerät (DCTO)
– Eco-Training
– Ausbildung zum Führen eines Flurförderfahrzeug (Staplerschein)
– Teleskopstapler
– Arbeitsbühnen
– Lade- und Hallenkran

Alle unsere Dozenten sind sehr praxisorientierte Kraftverkehrsmeister (Industriemeister Fachrichtung Kraftverkehr) mit langjähriger Berufserfahrung.

Wir sind zertifiziert

Wir sind zugelassener Träger (gemäß § 178 SGB III) nach dem Recht der Arbeitsförderung. Genauere Details zu unserer Zertifizierung finden Sie hier:
Zertifikat ansehen

Unser Leitbild

Unser Leitbild erklärt unsere Grundhaltung nach innen und nach außen, gibt Orientierung zur Ableitung konkreter Ziele und ist somit Basis für unsere Entscheidungen und unser tägliches Handeln. Unser Leitbild im Detail finden Sie hier:

Leitbild ansehen

Unsere zusätzlichen Dienstleistungen:

Wir bieten folgende Dienstleistungen an:

Fachkraft für Arbeitssicherheit:

Wir erstellen Konzepte passend zu Ihrem Unternehmen.
Betreuungsmodelle und Dienstleistungen im Überblick:
Arbeitsschutz / Arbeitssicherheit
Beratung und Unterstützung beim betrieblichen Arbeitsschutz (Arbeitssicherheit), bei der Verhütung von Arbeitsunfällen und der menschengerechten Gestaltung der Arbeitsplätze. Integration Ihrer betrieblichen Ziele mit wirkungsvollen und effektiven Arbeits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen.
Arbeitsschutz = Sicherheit für Unternehmen und Mitarbeiter
Wie sicher ist Ihr Betrieb? Wir unterstützen Sie, Gefährdungen rechtzeitig zu erkennen und die richtigen Maßnahmen zu ergreifen.
Unsere Leistungen bei Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit
Flexible Lösungen für alle Bereiche
• DGUV Vorschrift 2
• Grund- und anlassbezogene Betreuung
• Alternative Betreuungsform – Unternehmermodell
• Gefährdungsbeurteilungen
• Prüfungen von Leitern und Tritten
• Prüfungen von Lagereinrichtungen
• Prüfungen von Toren und Türen
• Spielplatz- und Spielgeräteprüfungen
• Unterstützung beim Aufbau der betrieblichen Arbeitsschutzorganisation
• Pro Aktive Beratung zu allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
• Untersuchung von Arbeitsunfällen und Ableitung von Maßnahmen
• Durchführen von Betriebsbegehungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
• Beratung bei neuen Arbeitsmitteln, Maschinen, Arbeitsverfahren und Gefahrstoffen
• Unterstützung bei der Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen
• Erstellen von individuellen Betriebsanweisungen
• Beratung bei der Auswahl und der Verwendung von Körperschutzmitteln
• Durchführen von Sicherheitsunterweisungen
• Organisation und Durchführung von Arbeitsschutzausschusssitzungen

 

Externer Gefahrgutbeauftragter:

Sobald ein Unternehmen an der Beförderung gefährlicher Güter beteiligt ist und ihm Pflichten als Beteiligter in der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt oder in der Gefahrgutverordnung See zugewiesen sind, muss es mindestens einen Gefahrgutbeauftragten für die Beförderung gefährlicher Güter schriftlich bestellen. Werden mehrere Gefahrgutbeauftragte bestellt, so sind deren Aufgaben gegeneinander abzugrenzen und schriftlich festzulegen. Nimmt der Unternehmer die Funktion des Gefahrgutbeauftragten selbst wahr, ist eine Bestellung nicht erforderlich.

Die Funktion des Gefahrgutbeauftragten kann nach dem Unterabschnitt 1.8.3.4. ADR/RID/ADN vom Leiter des Unternehmens, von einer Person mit anderen Aufgaben in dem Unternehmen oder von einer dem Unternehmen nicht angehörende Person (Externer Gefahrgutbeauftragter) wahrgenommen werden.

Welche Aufgaben hat der Gefahrgutbeauftragte in einem Betrieb zu erfüllen?

  • Beratung des Unternehmens über geeignete Maßnahmen zur Einhaltung der Gefahrgutvorschriften
  • Führung von Aufzeichnungen über die Überwachungstätigkeit
  • Erstellung des Jahresberichts
  • Erstellung von Berichten bei Gefahrgutunfällen
  • Durchführung der vorgeschriebenen Schulungen der beauftragten und sonstigen verantwortlichen Personen
  • Bei Nichterfüllung ihrer Aufgaben unterliegen Gefahrgutbeauftragte unmittelbar dem Strafrecht. Wegen des Haftungsrisikos sollten Gefahrgutbeauftragte bzw. Unternehmen entsprechend abgesichert werden.

Eine externe Lösung ist vielfach die bessere Alternative, ermöglicht sie doch ein höheres Maß an Flexibilität und Servicequalität bei reduzierten Fixkosten.

© 2020 Kraftfahrerbildungsstätte Siegerland GbR |  Impressum  |  Datenschutz